Kurse Reiten und Yoga in drei Leveln

Drei "B": Bewusstsein für Bewegung und Balance

Level I - Sitzschulung & Yoga für Reiter 

Termin: Herbst 2020! - gemeinsam mit Ingrid Warnke - Trainerin für BKR (Biomechanisch Korrekt Reiten) 

Ort: JoKa Farm, Lehmhorst 226, Schwanewede

Start: 9:00 bis ca. 17:30 inkl. Mittagessen

Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt.

Preis pro Person € 140  

 

Die Anmeldungen laufen direkt über die JoKa Farm:

E-Mail:      ingrid.warnke@t-online.de

 

Genauer Tagesablauf als PDF zum Download.

Download
2020-06 Yoga Tageskurs auf der JoKa.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.7 KB

Yoga für Reiter

Yoga hat für Reiter eine Menge zu bieten - nicht nur auf der körperlichen Ebene. Auf der Matte üben wir Mitgefühl, Achtsamkeit und Respekt.

 

Pferde sind hochsensible Tiere. Mit Betreten der Weide oder des Stalles spüren die Pferde sofort unsere Stimmung. Ihre Wahrnehmungen und Sinne sind viel feiner ausgeprägt als unsere. Pferde sind Fluchttiere. Instinkte und Reaktionen bedeuten Überleben. Sind wir unkonzentriert, unsicher, verängstigt oder gestresst, nehmen unsere Pferde es wahr. Sie sind das Spiegelbild unserer Seele und unserer körperlichen Verfassung.

 

Nur ein beweglicher und durchlässiger Reiter kann erwarten, dass sein Pferd sich geschmeidig und durchlässig unter ihm bewegt. Nur wer Achtsam mit sich und seinem Körper umgeht, erkennt Grenzen und kann diese auch akzeptieren. Niemand ist vollkommen, Geduld, Disziplin und Sensibilität im Umgang mit sich selbst und unseren Pferden führen zu Harmonie und Vertrauen.

 

Yoga bedeutet Eins Sein. Es geht um Harmonisierung von Körper, Geist und Gefühl in sich selbst und in Kontakt mit den Lebewesen um einen herum. Nicht umsonst wird „Yoga” häufig mit „Verbindung” übersetzt. So fällt es uns mit zunehmender Übungspraxis leichter, uns mit unserem Pferd zu verbinden.

 

Beim Yoga spielt die Atmung eine wichtige Rolle. Eine bewusste, tiefe Atmung wirkt beruhigend auf unser Nervensystem, unser Herz schlägt langsamer und der Blutdruck sinkt. Stresssituationen können wir somit abmildern, denn der fließende Atem des Reiters hat direkten Einfluss auf die Atmung des Pferdes. Als Reiter können wir also sehr davon profitieren, uns unseren Atemfluss bewusst zu machen.

 

In der Yogapraxis werden wir uns dehnen, um die Beweglichkeit und das Körpergefühl zu verbessern. Wir werden die für das Reiten wichtigen Körperpartien kräftigen und mit Balance-Übungen das Ganze abrunden.

 

Auch das Kopfkino verliert an Dramatik, die Gedanken verlieren an Geschwindigkeit, wir gewinnen Abstand zu unseren Emotionen und können so alte Muster erkennen und brechen. Wir wirken Stress entgegen, werden präsenter und lernen konstruktiv mit unseren Impulsen umzugehen. Vielleicht werden wir sogar freundlicher, mitfühlender mit uns selbst und anderen.

 

 

Es gelten die AGBs von Yoga Nyawa